Präventionskurse

01

Wählen Sie Ihr gewünschtes Thema aus, um weitere Informationen zu erhalten:

1. Attentioner Programm

Attentioner Programm für Schulkinder und Jugendliche - in Kleingruppen

Gruppentraining zur gezielten Förderung von selektiver und geteilter Aufmerksamkeit, eines der wenigen Programme, deren Wirksamkeit wissenschaftlich belegt ist. (Weitere Informationen folgen in Kürze)

2. Marburger Konzentrationstraining

Das Marburger Konzentrationstrainingsprogramm setzt an der Verbesserung der Aufmerksamkeitssteuerung an.

Mit Hilfe der verschiedenen Methoden aus der Verhaltenstherapie werden

  • Feinmotorik, Wahrnehmung, Denk- und Merkfähigkeit, sowie das Lang- und Kurzzeitgedächtnis mit verschiedenen Übungen trainiert.
  • Methoden zur Entwicklung von Selbstsicherheit und problemlösenden Strategien erarbeitet

Durch das Training in der Gruppe bieten sich vielfältige Möglichkeiten der Einübung von Regeln und Förderung von sozialen Kompetenzen.

Inhalte und Ziele des Trainingsprogramms sind:

  • Konzentrationsfähigkeit steigern
  • Aufmerksamkeitssteuerung fördern
  • Selbständiges Arbeiten trainieren
  • Aufbau eines planvollen und systematischen Arbeitsstiles
  • Leistungsmotivation und Anstrengungsbereitschaft erhöhen
  • Angemessener Umgang mit Fehlern
  • Die Vorstellung des Trainings bei einem gemeinsamen Elternabend. Hier werden die Eltern auch für den Einsatz des Programms zuhause angeleitet.

Das Trainingsprogramm ist abgestimmt auf Kinder in verschiedenen Altersgruppen:

Wählen Sie Ihr gewünschtes Thema aus, um weitere Informationen zu erhalten.

Marburger Konzentrationstraining für Vorschulkinder

Marburger Konzentrationstraining für Schulkinder

Marburger Konzentrationstraining für Jugendliche

Das Trainingsprogramm ist speziell für Kinder in der Altersgruppe von 5-12 Jahren ausgelegt, die:

  • sich leicht ablenken lassen
  • noch nicht selbständig arbeiten können
  • sich wenig zutrauen
  • die viel Zuwendung benötigen
  • Anzeichen von AD(H)S haben
  • auffällig sind in einem oder mehreren der folgenden Bereichen:
  • - Wahrnehmung
    - Sprache
    - Konzentration
    - Leistungsmotivation
    - Motorik

Allgemeine Informationen

Die Termine finden Sie unter Aktuelles.

Die Kostenübernahme durch die Krankenkasse sollte im Einzelfall geklärt werden.

Quelle:

Dieter Krowatschek, Sybille Albrecht, Gita Krowatschek:
Marburger Konzentrationstraining für Kindergarten- und Vorschulkinder,
borgmann media, 2004

Dieter Krowatschek, Sybille Albrecht, Gita Krowatschek:
Marburger Konzentrationstraining für Schulkinder,
borgmann media, 2007

Dieter Krowatschek, Gita Krowatschek, Gordon Wingert:
Marburger Konzentrationstraining für Jugendliche,
borgmann media, 2007

3. Neurophysiologische
    Entwicklungsförderung - INPP®-Programm

INPP® - Neuromotorisches Entwicklungstraining

Ein Bewegunsprogramm
nach Dr. Peter Blythe und Sally Goddard

Dr. Blythe und Goddard fanden heraus, dass noch nicht vollständig integrierte frühkindliche, bzw. nicht vollständig ausgereifte Haltungsreflexe Ursache von Lernstörungen, Verhaltensauffälligkeiten und Bewegungsproblemen sein können.

Jeder Reflex ist in der normalen Entwicklung des zentralen Nervensystems vorprogrammiert und hat zu bestimmten Zeiten der Entwicklung eine wichtige Ausgabe zu erfüllen. Ist die Aufgabe abgeschlossen, sollte der Reflex gehemmt werden, um die Entwicklung des Nervensystems weiter vorantreiben.

Die fortgesetzte Anwesenheit frühkindlicher Reflexe beeinträchtigt die Reifung des zentralen Nervensystems und kann zu Auffälligkeiten führen z.B. in der Entwicklung der Grob- und Feinmotorik, in der Wahrnehmung, im schulischen und gesundheitlichen Bereich.

Dr. Blythe und Goddard haben ein Programm zur Reflexhemmung entwickelt, das aus spezifischen Bewegungen besteht und über einen Zeitraum von ca. 12 Monaten täglich
5 bis höchstens 15 Minuten durchgeführt wird.

"Sobald die abweichende Reflexaktivität korrigiert ist, werden viele der körperlichen, lernspezifischen und emotionalen Probleme des Kindes verschwinden."
(Sally Goddard in, 'Greifen und Begreifen', S.17)

Alle Übungen basieren auf Bewegungsmustern, die während der ersten 6-9 Lebensmonate erworben werden und die die Grundlage für Willkürmotorik, feinmotorische Fähigkeiten und auch für das Schreibenlernen bilden.

Obwohl für Kinder entwickelt, sind die individuell abgestimmten Übungen erfahrungsgemäß auch für Erwachsene, besonders nach SHT (Schädel-Hirn-Trauma), Schlaganfall, psychischer und/ oder physischer Traumatisierung, bzw. Instabilität wirksam.

Das neurophysiologische Training ist eine sehr effektive und wirksame Methode, deren Erfolg jedoch von der kontinuierlichen Arbeit der Familie zu Hause abhängig ist.

4. Brainfit!

Brainfit! - Gruppen

Bewegung hält fit - aber nicht nur Muskeln und Gelenke wollen bewegt werden - wir nehmen Gehirnjogging wörtlich und fördern so fast ganz nebenbei auch Konzentration und Merkfähigkeit. In mehreren wissenschaftlichen Studien wurde und wird immer wieder auf's Neue nachgewiesen, dass durch Bewegung die Konzentration gefördert werden kann, die Merkfähigkeit gestärkt werden kann, die Durchblutung des Gehirns gefördert wird - ganz zu schweigen von dem positiven Effekt auf Gelenke, Kondition, Kraft und Ausdauer und für die allgemeine Stimmung!

Diese Erkenntnisse wollen wir uns zu Nutze machen und mit unserem innovativen Konzept in Gruppen trainieren.

Einmal in der Woche treffen wir uns für 60 Minuten zu Kopfarbeit in Bewegung.

Die Koordinationsgruppe ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer gedacht, die sich ohne Hilfsmittel frei durch den Raum bewegen können und für eine kurze Zeit auf einem Bein stehen können.

Allgemeine Informationen

Die Termine finden Sie unter Aktuelles.

Die Teilnahme an der BrainFit! - Gruppe kann von Ihrem Arzt verordnet werden, steht grundsätzlich aber auch selbstzahlenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern offen.

5. Psychomotorik

Psychomotorik
für Kinder und Jugendliche

Was wir wollen?

Kindern eine Basis zum seelischen Gleichgewicht schaffen.
Daher bieten wir psychomotorische Gruppentherapie an, weil diese:

  • das gemeinsame Erarbeiten und
    Lösen von Problemen fördert
  • das Gefühl der Zugehörigkeit
    zu einer Gemeinschaft stärkt
  • nicht nur auf das Individuum ausgerichtet ist, sondern
    auf das soziale Beziehungssystem
  • Einsicht und Wandel des Einzelnen fördert, sowie das
    Bewusstsein der Existenz der anderen Menschen
  • hilft angewöhntes Fehlverhalten aufzudecken
    und zu ändern
  • wirklichkeitsnah und vielfältig ist

Das Kind wird in seiner Gesamtpersönlichkeit mit seinen motorischen, psychischen, geistigen und sozialen Anteilen gesehen und gefördert.

Was wir tun?

Wir behandeln über einen ganzheitlichen und psychomotorischen Therapieansatz. Zur Anwendung kommen:

  • kindgerechte Übungsangebote
  • Methoden zur Verbesserung der eigenen
    und sozialen Wahrnehmung
  • Methoden zur Verbesserung des kommunikativen
    und interaktiven Verhaltens
  • Spielerische Aggressionsentladung
  • Kognitives Training
  • Methoden zur Entwicklung von
    Selbstsicherheit und Bewältigungsstrategien
  • Methoden zur Reflexintegration und Förderung
    der motorischen und koordinativen Fähigkeiten
  • Training in handwerklichen, gestalterischen
    und spielerischen Bereichen
  • Angebote zum ausdruckszentrierten
    Erleben (Gestik und Mimik)
  • Entspannungsübungen (Feldenkrais, PMR,
    Autogenes Training)

Für wen wir da sind?

Für Kinder zwischen 4 und 15 Jahren, die durch folgende
Schwierigkeiten auffallen:

  • motorische Probleme
  • affektive Probleme
    (z. B. Stimmungslabilität, Ängste, Depression)
  • Schwierigkeiten im Sozialverhalten, Kontaktprobleme
  • Auffälligkeiten im Leistungsverhalten
    (Antriebslosigkeit, Konzentrationsprobleme)
  • geringes Selbstwertgefühl und negatives Selbstbild
  • vegetative Symptome
    (z. B. Schlafstörungen, Allergien, Asthma)

Allgemeine Informationen

Die Termine finden Sie unter Aktuelles.

Die Teilnahme an der Gruppe ist auf Wunsch auch für Selbstzahler möglich.

Die Teilnahme an der Gruppe kann vom behandelnden Arzt verordnet werden, ansonsten empfiehlt es sich, eine evtl. Kostenübernahme durch die Krankenversicherung im Vorfeld abzuklären.

6. Entspannungskurse

Autogenes Training

Erwachsene

Das Autogene Training ist eine der Klassischen Methoden der Selbstentspannung. Sie besteht aus mehreren leicht zu erlernenden Übungen:
Die in zehn aufeinander aufbauenden Stunden erlernt werden können.
Mit zunehmendem Training verstärkt sich die Wirkung der einzelnen Übungen, so dass ein erfahrener Anwender in kurzer Zeit eine tiefe Entspannung hervorrufen kann die der Erholung nach einem 2 stündigem Schlaf gleichkommt.
Ziel des Kurses ist es, dass die Teilnehmer das Autogene Training selbstständig durchführen können.

Heute wird Autogenes Training häufig bei

  • Stress
  • Nervosität
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Psychosomatischen Beschwerden
    z.B. Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden
  • Bluthochdruck

usw. eingesetzt.

Allgemeine Informationen

Die Termine finden Sie unter Aktuelles.

Die Kostenübernahme durch die Krankenkassen sollte im Einzelfall geklärt werden. Bei den Entspannungskursen ist die bis zu 80%ige Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse möglich, da wir ein anerkannter Präventivleister sind.

Entspannte Stunden für Kinder

Mit phantasievollen Reisen und Körperübungen bieten wir spielerischen Raum Entspannung zu erfahren. In gemütlicher Atmosphäre lernen die Kinder Übungen die sich leicht in den Alltag integrieren lassen. Dabei stärken wir die Körperwahrnehmung, Konzentration und Vorstellungskraft.

Entspannung ist besonders für Kinder geeignet die:

  • ängstlich und zurückhaltend  sind
  • emotional und körperlich angespannt sind
    oder sich wenig zutrauen
  • Konzentrationsprobleme haben
  • einfach mal die Seele baumeln lassen möchten

Die Termine finden Sie unter Aktuelles.

Die Kostenübernahme durch die Krankenkassen sollte im Einzelfall geklärt werden. Bei den Entspannungskursen ist die bis zu 80%ige Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse möglich, da wir ein anerkannter Präventivleister sind.

7. Yoga

Yoga

bei Omkari

Omkari unterrichtet in der Tradition Swami Sivanandas.
Ihr Unterricht umfasst schwerpunktmäßig integrales-Yoga, meditatives-Yoga, Power-Yoga, Rücken-Yoga u.v.m.

Jede Yoga-Stunde beinhaltet u.a.:

  • progressive Muskelentspannung
  • Hatha-Yoga Pranayama (Atemübungen)
  • autogenes Training - Visualisierung
  • Affirmation

 

Allgemeine Informationen

Die Termine finden Sie in unserem Kalender unter Aktuelles.

Die Kostenübernahme durch die Krankenkassen sollte im Einzelfall geklärt werden.

8. Feldenkrais

Die Feldenkraismethode ist ein somatisches Lernverfahren, das auf Bewegung basiert.

Mosche Feldenkrais studierte die Zusammenhänge zwischen Bewegung, Wahrnehmung, Denken und fühlen. Aus der Erkenntnis ihrer engen Wechselwirkungen entwickelte er eine Methode, die auf der natürlichen Lernfähigkeit des menschlichen Nervensystems basiert. Die Fähigkeit des Nervensystems, neue Verknüpfungen im Gehirn aufzubauen, ist ein elementarer Bestandteil jeder echten Veränderung. Daraus ergeben sich die breit gefächerten Anwendungsmöglichkeiten der Feldenkraismethode in Arbeit, Beruf und Schule, in Gesundheitswesen, Kunst, Sport und Wissenschaft.

Die Feldenkraismethode ist für alle Menschen geeignet – unabhängig von Alter, Beruf, Vorkenntnissen oder körperlicher Konstitution – die offen sind, sich auf neue Erfahrungen einzulassen um ihre eigenen Entwicklungsfähigkeit zu entdecken.

  • Verbesserte Beweglichkeit
  • Grö├čere Leichtigkeit in der Bewegungsausführung
  • Erhöhte Leistungsfähigkeit und Ausdauer
  • Abbau von Stress und Verspannungen
  • Funktionale Verbesserungen bei Schmerz und Bewegungseinschränkungen
  • Verbesserte Haltung und Koordination
  • Verbesserte Performance bei Sportlern, Schauspielern, Musikern, Tänzern
  • Erhöhte Lernfähigkeit und Kreativität

Weitere Informationen unter: www.feldenkrais-sabine-wickenkamp.de

Praxis für Ergotherapie

Inhaberin: Marion Ruhe

Kölner Strasse 552

47807 Krefeld

Telefon: 02151 - 361 3358
Telefax: 02151 - 361 3359

info@ergotherapie-ruhe.de

 

Therapiezentrum am Zoo

Inhaberin: Marion Ruhe

Uerdinger Str. 463 a

47800 Krefeld

Telefon: 02151 - 652 42 62
Telefax: 02151 - 652 42 63

info@therapiezentrum-ruhe.de

» Impressum

» Datenschutz

Facebook